Das Material

Für die wichtigsten Quer- und Längsschotten sowie für abwickelbare Oberflächen wie Decks und Aufbauten werden DuFLEX-Sandwichplatten eingesetzt.

Die Platten werden aus Balsa-Hirnholz- oder  PVC-Schaumkern mit Epoxy-Laminaten gefertigt. Weitere Kerne wie etwa Nomexwaben oder PET Schaum sind erhältlich. Die unter Druck und Wärme ausgehärteten Laminate weisen sehr hohe Kennwerte auf. So ist der Fasergewichtsanteil auf 65% optimiert und die daraus resultierenden E-Module sind wesentlich höher als bei Handlaminaten oder auch Vakuumlaminaten.

 

DuFLEX-Platten mit Z-Schäftung

DuFLEX Sandwichplatten sind standardmäßig 1,20 m x 2,20 m groß und können an den

Längsseiten mit der DuFLEX-Z-Schäftung versehen werden, so dass Reste aneinandergeklebt

und nahezu ohne Verschnitt gearbeitet werden kann.

Die Schäftung wird mit PRO-SET Epoxy Adhesive geklebt.

 

Die Platten lassen sich aufgrund ihrer Maße gut transportieren und vor Ort verkleben, damit größere Bauteile schnell und problemlos gebaut werden können.

Es besteht neben dem Zuschnitt vor Ort auch die Möglichkeit, die DuFLEX-Platten ab Werk auf Maß fräsen zu lassen. Dazu werden vom Konstrukteur die Geometriedaten zu vdl Composites geschickt, dort in Fräsdateien umgesetzt und die einzelnen Platten ausgefräst, so dass diese in der Werft zusammengeklebt und aus dem so entstehenden langen Streifen die nur noch durch kleine Laschen gehaltenen Teile ausgelöst werden.

Diese Technik bietet den Vorteil besonders schnellen und präzisen Bauens. Durch die vollständige Vorplanung und die komplette Fertigstellung der Konstruktion vor Baubeginn wird eine sehr genaue Kosten- und Zeitplanung ermöglicht.

Weitere Informationen über DuFLEX in englisch auf unserer webseite vdlComposites mit ATL Composites www.vdlcomposites.com