Sandwichdeck reparieren

Das Sandwichdeck mit Balsakern meines Bootes ist an einer Stelle delaminiert (Knackgeräusche beim Betreten). Ich habe von unten ein 20 Millimeter Loch durch Laminat und Kern bis zur oberen Schicht gebohrt. Das Balsaholz ist trocken und haftet am unteren Laminat, nicht jedoch oben an der Unterseite des Decks. Ich habe vor, dieses mit WEST SYSTEM 205 zu reparieren. Aber kann ich von unten mehrere kleine Löcher bohren und von dort aus versuchen, Epoxid in den Spalt zwischen Kern und Deck zu spritzen? Oder ist es besser durch einige große Löcher den losen Kern von unten zu entfernen, um das Ganze dann mit Epoxid und Füller auffüllen? Keinesfalls möchte ich von oben Löcher in das Deck bohren.

Von der Reparatur von unten raten wir ab. Die Schwerkraft macht eine zuverlässige Reparatur von unten fast unmöglich. Das Harz (105/206 langsamer Härter) muss flüssig sein, damit es eben auch in die kleinen Hohlräume fließen kann. Aber aus eben diesem Grund wird es dann auch gleich aus dem nächsten Loch wieder hinaus fließen - eine unschöne Sache. Aus unserer Erfahrung ist dieses Injizier-Verfahren nur mit, aber nicht gegen die Schwerkraft möglich. Alternativ kann man den gelösten Bereich an den Rändern aufsägen und versuchen, die Platte mit Balsakern nach unten zu entfernen. Dann das obere Laminat von innen anschleifen, den Balsakern anschleifen und eine Verklebung mit angedicktem WEST SYSTEM Epoxid 105/206 plus 406 Füller vornehmen. Anschließend müssen die Laminate angeschrägt werden und ein weiteres Laminat über die Naht gelegt werden, um wieder die Festigkeit zu erreichen. Die Lösung für genau dieses Problem wird übrigens in dem WEST SYSTEM Handbuch „Kunststoffboote reparieren und warten“ ausführlich beschrieben.

zurück