Gartenmöbel aus Teakholz: Pflege

Unsere Gartenmöbel aus Teakholz stehen ganzjährig auf der überdachten Terrasse. Leider werden die Möbel schon nach einem Jahr durch schwarze Stellen (Schimmelpilze?) unansehnlich. Welche Möglichkeiten sehen Sie, die Möbel mit Beschichtungen oder Anstrichen zu pflegen und zu schützen?

Es ist ungewöhnlich, dass gut belüftetes Teak fault oder schwarz wird. Auf jeden Fall sollten Sie dafür sorgen, dass die Möbel immer gut belüftet sind, also nicht unter einer Plastikplane „schützen“, denn das wäre tatsächlich das beste Klima für Pilze. Teakholz selber benötigt keine schützenden Anstriche. Ein Vergrauen des Teakholzes ist normal, es sollte jedoch im trockenen Zustand eher weißlich oder hellgrau aussehen. Vielleicht sollten Sie einmal prüfen, ob es sich bei Ihren Möbeln wirklich um echtes Teak handelt.

In unserer Produktpalette haben wir eine ganze Reihe verschiedener Möglichkeiten um Teakholz schön erhalten und vor Schmutz, Regen und Sonne zu schützen.

Zunächst gibt es Teaköl als einfachste Variante. Teaköl verwittert aber ebenfalls und muss daher regelmäßig erneuert werden, um den schönen goldenen Charakter des Holzes zu erhalten. Wir empfehlen hierzu das Topprodukt von Star brite: Premium Golden Teaköl.

Eine weitere Möglichkeite ist die Lackierung mit dem Hartholzlacköl von EPIFANES einem speziellen Produkt aus einem sehr ölhaltigen Alkydharzlack. Jedes Jahr gehört hier ein neuer Anstrich zur Auffrischung des UV-Schutzes auf die bestehende Lackierung.

Dann können wir von den Mehrkomponenten-Lacken unbedingt AWLBRITE plus von AWLGRIP empfehlen. Hiermit erhält man die längste arbeitsfreie Periode von etwa 2 bis 3 Jahren. Für eine komplette Beschichtung benötigt man zunächst mindestens 9 Schichten.

zurück