vdL: Composites

Gemeinsam mit dem australischen Unternehmen ATL Composites haben wir mit M.u.H. von der Linden GmbH die vdL:Composites GmbH gegründet. Mit diesem Joint-Venture-Unternehmen produzieren wir DuFLEX® Composite Platten für den europäischen Markt.

Die DuFLEX® Platten-Technologie wurde in Australien von ATL Composites entwickelt. Die Sandwichplatten bestehen aus einem leichten, hochfesten Kernmaterial, das mit speziell formulierten Hightech-Epoxidharzen und multiaxialen E-Glas- oder Carbonfasern laminiert wird. Dieses Produkt ist inzwischen ein Industriestandard im Composite-Bootsbau für Yachten und kommerzielle Schiffe in Australien.

Im neuen Unternehmen vdL:Composites GmbH vereinigt sich das Know-how zweier bekannter und angesehener Akteure in der Boots- und Yachtbauindustrie. Beide Firmen repräsentieren führende internationale Marken aus dem Marinebereich in ihren Binnenmärkten.

"Es war der Kontakt, der uns durch Produkte wie WEST SYSTEM Epoxidharz und BALTEK Balsahirnholz 1987 zusammenbrachte.", erläutert Lorraine Murray, eine der Geschäftsführer von ATL. „Als wir ursprünglich nach einem Distributor für DuFLEX Sandwichplatten in Europa suchten“, führt sie fort, „war von der Linden die selbstverständliche Wahl. Das Produkt ist bereits weitgehend anerkannt in Europa, aber die Vorlaufzeit für die Lieferung aus Australien und die hohen Frachtkosten sind einschränkende Faktoren für das Gesamtpotential von DuFLEX. Durch die Gründung des Joint Venture zur Herstellung des Produktes in Deutschland beabsichtigen wir diesen Problemen entgegenzuwirken."

Die von vdL:Composites GmbH produzierten DuFLEX Sandwichplatten werden mit ATL eigenen Versiegelungs- und Laminierepoxidharzen und mit den gleichen Produktionstechniken hergestellt. Die Produktion findet in klimakontrollierter Umgebung mit modernen Maschinen und unter rigorosen Qualitätssicherungsprozessen statt. Das fertige Produkt sieht genauso aus und weist exakt die gleichen Leistungsmerkmale wie die australischen Platten auf. Die Mitarbeiter in Wesel sind sowohl in Australien als auch von einem australischen Team vor Ort geschult worden.

"Wir sind begeistert von der Möglichkeit DuFLEX hier in Deutschland produzieren zu können", so Helge von der Linden, Geschäftsführer der M.u. H. von der Linden GmbH. "Wir sehen dies als Schlüssel, um das Potential des Produktes in Europa freizusetzen. Und wir werden in den nächsten Monaten aktiv mit führenden Yachtkonstrukteuren und Bootsbauern sprechen, um sie auf diese wichtige neue Entwicklung auf dem Markt hinzuweisen."

Helge von der Linden erklärt zudem, dass die neue Firma sowohl Standard-Sandwichplatten als auch CNC gefräste Komponenten und komplette Bootsbausätze herstellen wird und ergänzt: „Wir werden ebenfalls Anwendungen im Transportwesen und in der Architektur anvisieren.“

vdL:Composites stellt auf führenden Bootsmessen in Europa unter anderem auf der METS in Amsterdam im November aus.

vdL: Composites
zurück